BGM

BGM und Arbeitsschutz: Im Einklang mit dem Arbeitsschutzgesetz

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Fürsorge-Konzept für eine zufriedene, leistungsfähige Belegschaft

>>HALBTAGESSEMINAR ZUM THEMA BGM BUCHEN

Viele moderne Unternehmen integrieren bereits einen neuen Aufgabenbereich – das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Ziel des BGM ist es, die Arbeitsschutzmaßnahmen sowie Maßnahmen der Gesundheitsförderung systematisch zu vereinen. Nur so ist es möglich, ein nachhaltiges Präventionskonzept zu entwickeln, welches Verhältnis und Verhalten einschließt.

Als Verhältnisprävention werden die Arbeitsbedingungen des Unternehmens in Bezug auf Arbeitsorganisation, Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsprozesse bezeichnet. In die Verhaltensprävention zählt das individuelle Verhalten von Mitarbeitern und Führungskräften.

Mit Ihnen gemeinsam will Sein+Werden durch angepasste BGM-Maßnahmen arbeitsbedingte Risiken minimieren und so die Belegschaft langfristig gesund und leistungsfähig halten.

Planen auch Sie neue Maßnahmen und deren Integration in ein Gesamtkonzept? Sein+Werden ist Ihnen gern behilflich auf Ihrem Weg zu einer gesunden Leistungskultur.

Hierbei übernimmt Sein+Werden verschiedene Aufgaben und unterstützende Tätigkeiten:

BGM - Handlungsfelder und Integration

Verankerung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in der Unternehmenskultur

  • Informationsaustausch
  • Projektbegleitung
  • Koordination und Kommunikation zwischen den Beteiligten
  • Evaluation
  • Workshops
  • Konzeptvorschläge und Ausarbeitung
  • Recherche
  • Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung
    • Planung,
    • Ermittlung,
    • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen,
    • Wirksamkeitskontrolle,
    • Aktualisierung und
    • Dokumentation
  • Zusammenführen vorhandener Konzepte
  • Weiterführende Leistungen aus Seminaren, Business Trainings, Feelgood Management, Beratung & Konzepte von Sein+Werden

>>HALBTAGESSEMINAR ZUM THEMA BGM BUCHEN

Weiterführende Links zu BGM und Arbeitsschutz:

Psychische Belastung und Beanspruchung im Berufsleben – Broschüre vom BAUA

Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung – Broschüre der „Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie“ GDA